Herzlich Willkommen bei "Unser Bodenwerder"

Sonniger Oktober verwöhnt Herbstmarkt-Gäste
Beim Melken der Party-Kuh „Berta“ war Fingerfertigkeit der Kandidaten gefragt.

(joa) Als gestern um 18 Uhr Bodo seinen Reibekuchenwagen zusammenklappte, in der Pony-Reitbahn das Sägemehl zusammengefegt wurde, Karl Gottfried von Brill sein Haushaltswarengeschäft abschloss und die Vorsitzende der Werbegemeinschaft Bodenwerder Monika Meyer die Preisträger des Melkwettbewerbs bekannt gegeben hatte, waren sie alle genauso zufrieden wie die zahlreichen Besucher des sechsten Herbstmarktes: Optimales Herbstwetter hatte Einzelhändlern, Marktbeschickern und Besucher einen unterhaltsamen Sonntag und gute Umsätze beschert. Was Monika Meyer zu dem Fazit brachte: „Besser hätte es heute gar nicht laufen können. Aber eigentlich schien ja bislang immer die Sonne, wenn Bodenwerder seinen Herbstmarkt feiert.“
Kinder konnten sich beim Kürbis-Schnitzen beschäftigen.
Dem Erfolgsrezept der vergangenen Jahre folgend, hatte die Werbegemeinschaft als Ausrichterin des Vergnügens wieder besonderen Wert darauf gelegt, vorwiegend Anbieter aus der Region für den Markt aufzubieten. Und so wurde an den Ständen Kunsthandwerkliches ebenso feilgeboten wie selbst hergestellte Marmeladen und Liköre sowie Back- und Wurstwaren aus der Region. Für musikalische Unterhaltung sorgte die „Blue Star Band“. Außerdem wurden den Besuchern Western-Tänze geboten.

Einkaufsgutscheine hatten Einzelhändler für einen Melkwettbewerb mit der Polyester-Kuh „Berta gestiftet. Hier galt es, innerhalb einer Minute möglichst viel aus dem Kunsteuter in den Eimer zu bekommen. Und das sind die Gewinner: Bein den Kindern belegte den ersten Platz Hinrich Rusniok aus Bodenwerder. Ihm folgten Dennis Meptner (Garbsen), Joel Biasi (Hehlen) und Merle Rüffer (Salzhemmendorf). Bester Melker bei den Erwachsenen war Friedrich Riemer aus Kirchbrak. Auf den weiteren Plätzen waren Alena Rüffer (Salzhemmendorf) und Ina Köhler (Ohr).